Fotografie aus Leidenschaft


Alles begann damit, dass ich mir vor ca. 35 Jahren meine erste Spiegelreflex, eine „Minolta XGM“ mit der Standartbrennweite von 50 mm zugelegt hatte.
Meine ersten Resultate hatte ich damals auf Diamaterial belichtet, doch leider fehlte mir der Projektor hierfür, und so habe ich mir von meinen Highlights die ersten großen Abzüge noch im Fotofachgeschäft entwickeln lassen.
Kurze Zeit später entdeckte ich die SW- Fotografie und entwickelte meine Filme selbst.
Als Dunkelkammer diente mir das Bad meiner Eltern, und so wurde die Faszination der Bildentstehung immer stärker. Mein Kaiser-Vergrößerer von damals leistet mir heute noch treue Dienste.

 

Die Reduzierung auf das Wesentliche beim Fotografieren und die komplette Umsetzung von der Aufnahme bis zum fertigen Bild machen mir persönlich am meisten Spaß.
Ich möchte die Umsetzung meiner fotografischen Ideen keiner Automatik überlassen..........................

Oliver Pötzl,  München 2015